Die beliebtesten Trekkingrad-Reiseziele

Radsport ist hoch im Kurs, sodass Radsportbegeisterte gerne mit dem Trekkingrad in den Urlaub starten möchten. Nun fragt sich natürlich, wo sich die besten Reiseziele für Trekkingrad-Reisen befinden. Prinzipiell ist es so, dass es überall auf der Welt tolle Ziele für Trekkingrad-Begeisterte gibt.

Sowohl in Deutschland als auch in Italien, Spanien und weit in der Ferne finden Sie spannende Ziele vor. Es gibt auch geführte Radreisen in Deutschland, sodass Sie sich einfach nur anschließen brauchen. Einmal durch ganz Deutschland fahren und die Welt entdecken, das wäre doch ein cooler Urlaub. Einige Vorschläge gibt es hier von uns für einen gemütlichen und tollen Radurlaub.

Viele Reiseziele für Radfahrer vorhanden

TrekkingradEs hängt von einem selber ab, welche Reiseregion es für den Radurlaub werden soll. Im Schwarzwald lässt es sich beispielsweise sehr fein radeln. Doch auch im Norden Deutschlands gibt es viele Möglichkeiten, um einen gemütlichen Radurlaub zu begehen. Dort ist die Landschaft eben, sodass kaum Steigungen vorhanden sind. Sehr schön lässt es sich auch dem Elberadweg fahren. Im Norden der Tschechei beginnt der Elberadweg.

Mit einer Länge von rund 1220 Kilometern endet er letztendlich in Cuxhaven. Während der Tour lassen sich viele tolle Highlights entdecken. Ein kleiner Abstecher zu den Attraktionen Dresdens oder eine tolle Tour durch Hamburg, das sind nur einige der Besonderheiten. Ebenfalls sind die folgenden Radwege für Trekkingrad-Reisen beliebt:

  • Donauradweg
  • Rheinradweg
  • Mosel-Radwegpixabay
  • Main-Radweg

Es gibt schon viele Regionen in Deutschland, in denen viele tolle Wege für Radfahrer zur Verfügung stehen. Während der Touren kommen Radfahrer an schönen Ausflugszielen vorbei und können sich auch in netten Cafés und Restaurants stärken. Langeweile kommt jedenfalls nicht auf, wenn ein Radurlaub ansteht. Es gibt auch wunderbare Radwege für die ganze Familie, die auch für die Kinder nicht zu anstrengend sind. Wer also einen Familienurlaub mit dem Trekkingrad plant, der könnte sich beispielsweise für den Ostsee-Radweg entscheiden. Tolle Ausblicke auf das mehr, viele Sehenswürdigkeiten und Spaß warten auf die ganze Familie. Viele tolle Reiseideen und Anregungen findet man auch auf diesem Reiseblog.

Spontan und individuelle Touren oder geführte Radreisen auswählen

FahrradtourWer mit dem Trekkingrad in den Urlaub möchte, der kann sich überlegen, ob er seine ganz eigene und individuelle Tour fahren oder sich lieber einer geführten Radreiseveranstaltung anschließen möchte. Die geführten Radtouren sind natürlich auch sehr reizvoll und spannend gestaltet. Beispielsweise ist es möglich, sich für eine Radtour zu entscheiden, die einmal von Norden Deutschlands bis nach Süden führt. Das wäre eine Tour über mehrere Tage. Natürlich gibt es auch Touren, die nur einen oder zwei Tage beanspruchen.

Wer jedoch im Urlaub jeden Tag ganz flexibel und spontan entscheiden möchte, für den bietet sich ein Radurlaub auf eigene Faust an. So kann man entscheiden, in welche Richtung man fahren möchte. Wer vielleicht einen Tag aussetzen oder etwas anderes machen möchte, der lässt einfach das Trekkingrad stehen. Bei den geführten Radreisen ist das doch etwas schwieriger. Da gibt es ein Programm und jeden Tag das nächste Etappenziel. Ob Sie nun ganz flexibel sein oder eine geführte Radtour mitmachen möchten, das entscheiden ganz alleine Sie. Beide Varianten des Radurlaubs haben einen gewissen Reiz sowie Vor- und Nachteile.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.