Wann lohnt sich der Kauf eines Fahrradträgers?

Auf dem Markt gibt es so viele Fahrradträger zu kaufen. Viele Fahrradbesitzer überlegen auch, sich einen Fahrradträger zu kaufen. Einige Modelle sind preislich ziemlich hoch angesiedelt, sodass sich viele Leute fragen, ob es überhaupt nötig ist. Aber wann lohnt sich eigentlich der Kauf eines Fahrradträger und wann bietet es sich an, ein solch praktisches Produkt für das Auto zu mieten? Wichtige Hinweise und Tipps gibt es hier in unserem Beitrag.

Fahrradträger mieten oder kaufen – wann bietet sich welche Variante an?

FahrradträgerPrinzipiell können Leute überlegen, ob sie einen Fahrradträger mieten oder kaufen möchten. Es hängt allerdings von den eigenen Bedürfnissen und Ansprüchen ab. Wer beispielsweise oft mit den Fahrrädern unterwegs ist, für den bietet sich natürlich der Kauf eines solchen Produktes an. Mit einem Fahrradträger können zu jeder Zeit die Räder sicher transportiert werden. Näherer Informationen hierzu findet man auch auf Fahrradmagazin.net.

Doch falls nur einmal im Jahr beispielsweise im Jahresurlaub ein Fahrradträger benötigt wird, so könnte die Miet-Variante interessanter sein. Leute sollten also im Vorfeld genau überlegen, wie oft sie einen Träger für Fahrräder brauchen. Allerdings muss auch beachtet werden, dass es auch von den Kosten des Fahrradträgers abhängt. Wer sich beispielsweise ein günstigeres Modell auswählen möchte, der kann mit dem Kauf besser fahren als mit einem Mietprodukt.

Sicherheitsfaktor beachten

Wer Fahrräder mit dem Auto mitnehmen möchte, der sollte prinzipiell jede Menge Wert auf Sicherheit legen und in diesem Bereich nicht sparen. Deshalb ist es auch nicht immer ratsam, die verschiedenen Modelle zu vergleichen. Nicht immer ist das günstigste Modell anzuraten. Es muss aber auch nicht die teuerste Variante sein. Ein Vergleich der verschiedenen Fahrradträger bietet sich an. Es gibt verschiedene Modelle, die sich preislich unterscheiden und auch von der Montage her unterschiedlich sind. Hierzu zählen:

  • Fahrraddachträger
  • Fahrradheckträger
  • Fahrradträgersystem für Anhängerkupplung

Je nachdem, ob die Fahrräder bzw. Trekkingräder auf dem Dach oder am Heck Ihren Platz finden sollen, muss ein entsprechendes System gekauft oder gemietet werden. Wer sich einen Träger für die Fahrräder mieten möchte, der erhält meistens die Varianten für das Heck. Ganz speziell die Systeme für die Anhängerkupplung sind besonders praktisch und einfach anzubringen. Sie müssen lediglich an der Anhängerkupplung befestigt werden. Nur ist es in dem Fall eben wichtig, dass das Fahrzeug über eine Anhängerkupplung verfügt. Alle Trägersysteme bieten sich gut an, sofern sie auch wirklich fachmännisch und ordentlich am Fahrzeug befestigt wurden. Wird ein Träger nicht sachgemäß angebracht, kann es schnell einmal zu bösen Überraschungen kommen.

Fahrradträger vom Fahrzeug abhängig

Fahrradträger AutoNicht bei allen Fahrzeugen kann auch jedes Trägersystem verwendet werden. Deshalb sollten sich die Leute im Vorfeld genau informieren, welches System relevant ist und wie hoch die Kosten ausfallen. Einige Fahrradträgersysteme plus Montage können schnell einmal 500 Euro und mehr ausmachen. Das ist eine stolze Summe. Gerade bei den Fahrzeugen, an denen keine Anhängerkupplung vorhanden ist, könnte es kostspieliger werden.

Eine gute Alternative wäre es, eine solche Anhängerkupplung nachzurüsten. Oft ist es so, dass Anhängerkupplungen auch leicht zu demontieren gehen, wenn man sie nicht braucht. Sinnvoll ist es, im Vorfeld einmal auszurechnen, welche Kosten für die Montage eines Fahrradträgers entstehen würden. Danach kann man schauen, wie hoch die Miete eines solchen Trägers kostet. Schon können sich die Leute überlegen, ob der Kauf oder die Miete relevant ist.

Fazit zum Kauf eines Fahrradträgers

Es ist von mehreren Faktoren abhängig, ob ein Kauf eines Fahrradträgers lohnenswert ist. Hauptsächlich hängt es von der Häufigkeit der Nutzung eines solchen Gerätes ab. Wird der Träger oft gebraucht, ist der Kauf die wohl beste und günstigste Variante. Die Miete kostet ja auch immer Geld. Braucht man das Teil öfters, macht sich der Kauf schnell bezahlt. Wird der Fahrradträger jedoch nur einmal im Jahr benötigt, ist die Miete wahrscheinlich interessanter. Allerdings könnte man auch günstiger abschneiden, wenn man sich für ein günstigeres Modell entscheidet. So hat man einen Fahrradträger, der auch wirklich zum Inventar gehört und nicht gemietet werden muss.

Das könnte Dich auch interessieren